THW baut zwei Gerüsttürme im zentralen Katastrophenschutzlager Bayern

Das THW München-Mitte wurde beauftragt, im zentralen Katastrophenschutzlager in Bayern zwei Gerüsttürme aus dem Einsatzgerüstsystem zu bauen. Von diesen aus sollen LKWs, die Ware anliefern oder abholen, von Schnee und Eis befreit werden. Dazu machten sich am Sonntag, den 13. Dezember, zwölf Helfer des Ortsverbands auf den Weg, um den Auftrag auszuführen. Die Türme wurden dabei so konstruiert, dass die Fahrer der LKW sicher auf den Turm gelangen können und die Arbeitshöhe ein sicheres und effektives Beräumen der Dächer der LKW bzw. Anhänger ermöglicht. Die Türme stehen auf dafür vorgesehen Rollen und können so einfach an den zu beräumenden LKW herangerollt werden. Nach rund anderthalb Stunden war die Aufgabe erledigt und nach Herstellung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge kehrten die Helfer wohlbehalten wieder zum Ortsverband zurück.

Weiterlesen

Museum mit Dachschaden

Am Montag, den 16.11.2020, wurde der Fachberater des THW München-Mitte zur Begutachtung eines beschädigten Daches gerufen. Das verglaste Dach der Münchner Antikensammlung war vom Baukran einer benachbarten Baustelle schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Da sich darunter unersetzliche Exponate antiker Kunst befinden und für die nächsten Tage schlechtes Wetter vorhergesagt wurde, war Gefahr im Verzug. In Abstimmung mit dem Bauamt und der betroffenen Baufirma wurde die provisorische Abdeckung der Dachfläche durch das THW für den nächsten Tag beschlossen. Noch am Montagabend wurde das benötigte Material nebst einem sog. Notdach, das der OV Dachau zur Verfügung stellte, zusammengestellt und verlastet.

Weiterlesen