16 neue Helfer für die Ortsverbände München Mitte und München Ost

Nach einem zweiwöchigen Intensivkurs war es für 16 Helferanwärter der Ortsverbände München Mitte und München Ost am heutigen Samstag, den 20.02.2021, soweit: Sie durften die Prüfung der Grundausbildung ablegen.

Der Theorieteil der Prüfung war nach einer knappen Stunde erledigt. Im Praxisteil konnten sich die Anwärter dann über bestes Frühlingswetter freuen – anders als in den vorangegangenen Wochen, in denen Minusgrade, Schneefall und Eisglätte die Übungen erschwerten, war Petrus den Anwärtern am Prüfungstag wohl gesonnen. An sechs Stationen, an denen jeweils mehrere Aufgaben zu meistern waren, stellten die Anwärter ihr praktisches Können unter Beweis. Trotz der hohen Prüflingsanzahl war die praktische Prüfung noch vor dem Mittagessen abgeschlossen.

Die freudige Nachricht wurde gleich nach der Mittagspause verkündet: Alle 16 Helferanwärter haben die Prüfung bestanden. Damit dürfen sich die Ortsverbände München Mitte und München Ost über jeweils acht neue Helfer freuen.

Nicht nur die Prüflinge, auch die Ausbilder und Organisatoren dürften nach dem heutigen Prüfungstag erleichtert sein. So ein Intensivkurs ist beim THW die Ausnahme: Im Normalfall durchläuft ein Anwärter eine Vorbereitungszeit bis zur Prüfung von ca. knapp einem Jahr. Durch eine große, deutschlandweite Werbeaktion des THW, die ungeplanterweise mit Covid-19 zusammenfiel, hatte sich aber eine so lange Liste von Interessierten gebildet, dass man kurzerhand beschloss, den Intensivkurs auf die Beine zu stellen. Das folgende große Lob der neuen Helfer bezeugt, dass daraus eine echte Erfolgsgeschichte geworden ist.

Die neuen Helfer nutzten die Gelegenheit, um sich bei den Ausbildern und Organisatoren des Intensivkurses und der Prüfung herzlich und mit viel Beifall für die Unterstützung und die tolle Organisation zu bedanken. „Die zwei Wochen waren schon sehr intensiv und anstrengend“, meinte ein Helfer. „Nach der Druckbetankung und der praktischen Arbeit konnte ich immer gut schlafen!“, freute sich ein anderer. Ein weiterer Helfer fragte sich, warum auf seiner Arbeitsstelle nicht auch so gut organisiert werde wie hier. Und eine Helferin ergänzte schließlich dankbar: „Ohne euch hätten wir das nie geschafft!“, und bekam dafür Zustimmung von allen Seiten.

Für alle Beteiligten war es eine anstrengende, aber am Ende auch eine von Erfolg gekrönte Zeit. Deshalb das Wichtigste zum Schluss:

Herzlichen Glückwunsch an alle 16 neuen THW-Helfer!!!